Selector Infected WIXOSS

Auf den ersten Blick scheint Selector Infected WIXOSS („WI-CROSS“ ausgesprochen) die Mädchen-Variante der enorm beliebten Sammelkarten-Battle-Anime Yu-Gi-Oh! oder Cardfight!! Vanguard zu sein. Doch unter der harmlosen Kawaii-Optik verbirgt sich mehr: Wie einst Puella Magi Madoka Magica modernisiert und dekonstruiert auch Selector Infected WIXOSS ein erfolgreiches Kinder-Genre – in diesem Fall Kartenspiel-Serien – und kann damit als die große, garstige Schwester von Yu-Gi-Oh! betrachtet werden.

Be careful what you wish for …

Die junge Ruko Kominato bekommt von ihrem Bruder das Sammelkartenspiel WIXOSS geschenkt, damit sie an ihrer neuen Schule leichter Anschluss und neue Freunde findet.

Als Ruko abends das Spiel auspackt, stellt sie mit Entsetzen fest, dass sich eine der Karten bewegt und sogar mit ihr spricht! Das putzige weißhaarige Mädchen auf der LRIG-Karte gibt Geräusche von sich und will andauernd kämpfen … Am nächsten Schultag bringt Rukos Mitschülerin Yuzuki Kurebayashi Licht ins Dunkel: Sie offenbart Ruko freudestrahlend, dass sie ein „Selector“ sei. Damit gehört sie zu einem Kreis auserwählter Spieler, deren LRIG-Karte zu ihnen spricht und mit deren Hilfe sie echte Battles ausfechten können. Das Ziel der Selectors ist es, zum „Eternal Girl“ zu werden, und als Personifizierung ihrer inneren Ideale ihren größten Wunsch erfüllt zu bekommen. Wer jedoch drei Mal verliert, verliert damit auch seinen Status als Selector – und die Chance auf die Erfüllung seines Herzenswunsches. Allerdings ist der Weg zum „Eternal Girl“ schwieriger als Ruko es sich vorstellen kann …

(c) J.C. Staff

Tama! Attack!

Selector Infected WIXOSS entstand, um auch das Mädchen-Publikum für Trading-Card-Games zu begeistern. Kawaii Avatare, eine Mädchen-Clique, die zusammenhält aber trotzdem konkurriert, und eine Heldin, die durch das Spiel ihr Selbstvertrauen findet, sind die vordergründig heitere Seite der Serie. Unter der Oberfläche jedoch lauert eine gefährliche Seite mit ernsten und ausgesprochen dunklen Themen, die in der Feststellung gipfeln, dass manche Wünsche besser unerfüllt bleiben sollten!

Die 24-teilige Serie stammt aus dem Studio J.C.Staff, dem wir unter anderem. Animes wie Maid-Sama, Arcana Famiglia oder Bakuman verdanken. Als Sahnehäubchen singt Kanon Wakeshima den Titelsong des Animes. Die Sängerin und Cellistin wurde in Deutschland bekannt durch das Opening zu Vampire Knight sowie durch zwei CDs: Lolitawork Libretto und Shinshoku Dolce.

Die deutsche Veröffentlichung von Selector infected WIXOSS wird voraussichtlich in 2015 auf DVD und Blu-ray erscheinen.

Quelle: KAZÉ

Werbung