Waiting in the Summer – Ano natsu de Matteru

“Summer time … and the living is easy …” (George Gershwin)


Anzeige

VIZ Media Switzerland freut sich, die Akquise der Internet-, TV-, VoD- und Home-Entertainment-Rechte von Waiting in the Summer anzukündigen.

Waiting in the Summer ist eine Anime-TV-Serie des Studio J.C. Staff. Die poetische Liebeskomödie mit Sci-Fi Akzenten spielt im gleichen Universum wie die Anime-Serien Onegai Teacher und Onegai Twins, die in Deutschland bei Anime House veröffentlicht wurden. Rothaarige Aliens, zarte Liebesgeschichten und leichtfüßiger Humor sind die Hauptzutaten dieser süßen Romanze, die sich an Fans von Das Mädchen, das durch die Zeit sprang und die Melancholie der Haruhi Suzumiya wendet.

„Waiting for sun …“ (The Doors)

Während er eines Nachts seine 8mm Kamera testet, wird Kaito Kirishima von dem Einschlag eines Asteroiden in seiner kleinen Stadt schwer verletzt. Seltsamerweise hat er am nächsten Morgen keine genaue Erinnerung an das Geschehen, und in der Stadt ist nichts Ungewöhnliches zu sehen. War es nur ein Traum? Mit ein paar Freunden entscheidet Kaito, in den Sommerferien einen Film zu drehen. Die gut aussehende rothaarige Austausch-Oberschülerin Ichika schließt sich der Gruppe an.

Was die Gruppe nicht weiß: Ichika ist ein Alien, deren Raumschiff auf der Erde havarierte! Nun wartet sie darauf, dass die Reparatur ihres Schiffes abgeschlossen ist. Und sie muss auch lernen, mit den Reizen ihres menschlichen Körpers umzugehen …

„Hot Town – Summer in the City“ (Joe Cocker)

Es gelingt dem Studio J.C. Staff und Regisseur Tatsuyuki Nagai hervorragend, den Sommer in all seiner Farbenpracht darzustellen. Tatsuyuki Nagai erhielt 2012 den MEXT Art Encouragement Shinjin Prize in der Kategorie Media Arts. Der Preis wird von dem Ministerium für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie (MEXT) verliehen.

Die deutsche Fassung von Waiting in the Summer wird voraussichtlich im Frühjahr 2014 auf DVD und Blu-ray erscheinen.