Übel Blatt

Helden und Verräter, Sex und Gewalt, brachiale Action, mächtige Schwerter und ein von Rachedurst erfüllter Jüngling – das Erfolgsrezept für eine Dark-Fantasy-Saga, wie es sie seit dem französischen Comic-Bestseller Chroniken des Schwarzen Mondes nicht mehr gab.

Denn mein ist die Rache


Anzeige

Als eine dunkle Armee das Königreich Szaaland bedroht, schickt der König vierzehn Krieger mit heiligen Schwertern, um dem Feind die Stirn zu bieten. Drei finden den Tod in der Schlacht. Vier verraten das Bündnis und werden hingerichtet. Nur sieben vollenden gemeinsam ihre Mission und kehren in Ehre und Glorie zurück. So erzählt es die Legende …
Doch der Sieg der Sieben beruht auf Verrat und Lügen. Der falsche Friede währt nur kurz, denn die Wahrheit zieht in einem Sturm der Vergeltung herauf.

Die dunkle Seite der Fantasy

Was als Auftragsmanga für den Start des Magazins Young Gangan begann, entwickelte sich schnell zum Aushängeschild des Verlags Square Enix. Übel Blatt – so lautet der Titel auch im Japanischen – zählt 10 Jahre nach seinem Start immer noch zu den 30 erfolgreichsten Manga-Reihen in Japan. In Frankreich entwickelte sich die Serie zu einem der stärksten Titel des Verlags Ki-oon (Pandora Hearts, Doubt, Judge) und errang auf der Japan Expo 2008 in Paris den renommierten Bande Dessinée Prix Seinen.

Manga-Zeichner und -Autor Etorouji Shiono ließ sich von Record of Lodoss War inspirieren, und in der Tat wirkt Übel Blatt wie eine dunkle Variante einer klassischen Fantasy-Heldensaga, versetzt mit Elementen aus den Manga-Klassikern Berserk oder Bastard!!. Übel Blatt richtet sich denn auch an eine ältere fantasy-affine Leserschaft: Freunde literarischer Fantasy werden sich an David Gemmells Ritter dunklen Rufes oder Michael Moorcocks Saga um den Ewigen Helden Elric von Melnibonée erinnert fühlen. Genauso wird der Manga jedoch ebenso Fans der Verfilmungen von Herr der Ringe oder Game of Thrones ansprechen.

Der schmächtige Halb-Elf Köinzell ist ein Anti-Held ganz im Stil der Dark Fantasy und wirkt wie „Links dunkler Zwilling“. Seine Motive sind jedoch nicht ganz so edel wie die des Helden aus Zelda, denn Köinzell besitzt eine ausgeprägte dunkle Seite und ist bereit, sein Ziel mit allen Mitteln zu erreichen.

Zu Übel Blatt existiert auch ein Band 0, der ebenfalls bei KAZÉ Manga erscheinen wird. Band 0 ist ein Prequel zur Saga, nimmt aber auch spätere Story-Elemente in konzentrierter Form vorweg.

Details zur Veröffentlichung

Übel Blatt zählt bis jetzt 15 Bände und ist noch nicht abgeschlossen.
Format: 12,8 x 18,2 cm
Erscheinungstermin: 02.10.2014
Erscheinungsrhythmus: zweimonatlich
Preis: (D) 6,95 €, (A) 7,20 €, (CH) 10,50 CHF

Quelle: KAZÉ