Tokyo Ghoul

Dem Tod gerade noch mal von der Schippe gesprungen, erwacht Oberschüler Ken als Ghul wieder. Zuerst ist alles normal. Doch dann beginnt er, Appetit auf Menschen zu entwickeln – was einige moralische Fragen aufwirft. Ken würde sich lieber umbringen, als Menschen zu fressen. So weit kommt es aber gar nicht, denn offenbar gibt es noch andere wie ihn. Eine geheime Gesellschaft der Ghule lebt längst unter uns.


Anzeige

Das Studio Pierrot (Bleach, Naruto) hat die Animationsproduktion übernommen. Regie führt Shuhei Morita. Das Character Design ist zwar Kazuhiro Miwas erster Auftrag als Character Designer, als Key-Animator arbeitete er aber bereits an bekannten Serien wie Afro Samurai, Attack on Titan, Bleach, Gurren Lagann und Blue Exorcist.

©Sui Ishida/Shueisha,Tokyo Ghoul Production Committee

In Japan startet Tokyo Ghoul am 3. Juli auf Tokyo MX TV. Allen Neugierigen bietet ein erster Trailer einen guten Einblick in die düstere Action-Serie.

In Deutschland feiert die Serie am 7. Juli 2014 um 11:00 Uhr auf Anime on Demand ihre Premiere und wird künftig immer montags ausgestrahlt.

Quelle: KAZÉ