Selector Spread WIXOSS

Die im April 2014 gestartete TV-Serie Selector Infected WIXOSS erhält aufgrund ihres Erfolgs im japanischen Fernsehen ab Herbst eine zweite Staffel: Selector Spread WIXOSS. VIZ Media Switzerland hat sich auch daran die Rechte gesichert. Selector Spread WIXOSS wird im Anschluss an die erste Staffel auf DVD und Blu-ray erscheinen.


Anzeige

Auf den ersten Blick erscheint das Selector WIXOSS-Universum als eine Mädchen-Variante der enorm beliebten Sammelkarten-Battle-Anime Yu-Gi-Oh! oder Cardfight!! Vanguard.

Doch unter der harmlosen Kawaii-Optik verbirgt sich mehr: Wie einst Puella Magi Madoka Magica modernisieren und dekonstruieren Selector Infected WIXOSS und Selector Spread WIXOSS ein erfolgreiches Kinder-Genre – in diesem Fall Kartenspiel-Serien. So betrachtet kann es als die große, garstige Schwester von Yu-Gi-Oh! gelten.

Hoffnung, Verlangen, Gier …

(Synopsis von Selector Infected WIXOSS (Staffel 1))

Die junge Ruko Kominato bekommt von ihrem Bruder das Sammelkartenspiel WIXOSS („WI-CROSS“ ausgesprochen, kurz für „Wish Across“) geschenkt, damit sie an ihrer neuen Schule leichter Anschluss und neue Freunde findet.

Als Ruko abends das Spiel auspackt, stellt sie mit Entsetzen fest, dass sich eine der Karten bewegt und sogar mit ihr spricht! Das putzige weißhaarige Mädchen auf der LRIG-Karte gibt Geräusche von sich und will andauernd kämpfen … Am nächsten Schultag bringt Rukos Mitschülerin Yuzuki Kurebayashi Licht ins Dunkel: Sie offenbart Ruko freudestrahlend, dass sie ein „Selector“ sei. Damit gehört sie zu einem Kreis auserwählter Spieler, deren LRIG-Karte zu ihnen spricht und mit deren Hilfe sie echte Battles ausfechten können. Das Ziel der Selectors ist es, zum „Eternal Girl“ zu werden, und als Personifizierung ihrer inneren Ideale ihren größten Wunsch erfüllt zu bekommen. Wer jedoch drei Mal verliert, verliert damit auch seinen Status als Selector – und die Chance auf die Erfüllung seines Herzenswunsches. Allerdings ist der Weg zum „Eternal Girl“ schwieriger als Ruko es sich vorstellen kann …

In der ersten Staffel wurden die Heldinnen (und die Fans) mit ihrem größten Wunsch „infiziert“, in der zweiten Staffel breitet sich WIXOSS weiter aus – und damit wachsen auch die die Gefahren.

Die dunkle Seite der Mädchen-Seelen

Das Selector-WIXOSS-Universum entstand, um auch das Mädchen-Publikum für Trading-Card-Games zu begeistern. Kawaii Avatare, eine Mädchen-Clique, die zusammenhält aber trotzdem konkurriert, und eine Heldin, die durch das Spiel ihr Selbstvertrauen findet, sind die vordergründig heitere Seite der Serie. Unter der Oberfläche jedoch lauert eine gefährliche Seite mit ernsten und ausgesprochen dunklen Themen, die in der Feststellung gipfeln, dass manche Wünsche besser unerfüllt bleiben sollten!

In Japan hat die erste Staffel schon zwei Manga-Spin-Offs nach sich gezogen. Auch das Trading-Card-Game WIXOSS ist seit April in Japan im Handel erhältlich.

Selector Spread WIXOSS wird voraussichtlich im Winter 2015/16 auf DVD und Blu-ray erscheinen.

Quelle: KAZÉ