Anime on Demand führt neue Preisstruktur ein

Deutschlands einziges legales Download-Portal für Anime-Filme und -Serien, Anime on Demand, führt eine neue Preisstruktur ein.


Anzeige

Zu Weihnachten will man Menschen, die einem nahe stehen, mit Geschenken Gutes tun. Das gelingt am besten, wenn man sich sicher sein kann, dass das Geschenk tatsächlich Freude bereitet.

Anime on Demand senkt daher ab sofort alle Preise für Streams und Downloads auf anime-on-demand.de.

Michael Wache, Projektmanager von AoD, begründet den Schritt so: „Wir sind inzwischen seit vier Jahren am Markt und hatten bislang noch immer die gleichen Preise wie beim Projektstart. Unsere Produkte haben eine gute Qualität, deshalb halte ich nichts von Ramschpreisen, mit denen viele Content-Anbieter ihre Produkte entwerten, weil sie glauben, nur so gegen kostenlose Angebote – legale oder illegale – bestehen zu können.

Aber natürlich können und müssen unsere potenziellen Kunden auch rechnen. Bezugsgröße dafür, ob die Preise der AoD- Produkte als angemessen empfunden werden, sind für viele Animefans die DVDPreise.

Für viele Serien gibt es mittlerweile preisgünstige kompakte DVDSammelboxen. Der Preis pro Episode in diesen Kompaktboxen ist manchmal niedriger als der (bisherige) Preis der KAUF-Lizenz auf AoD. Das geht natürlich nicht! Wir haben deshalb alle unsere Preise auf ein Niveau gesetzt, das nach unserem Dafürhalten ein faires Preis-Leistungsverhältnis hat.“

Eine aktuelle Preisüberischt findet Ihr natürlich auf der Webseite: anime-on-demand.de